Stellungnahme zu dem Attentat in Paris

Wir, der Verein für Dialog und Völkerverständigung, Marwa Elsherbiny Kultur- und Bildungszentrum, verurteilen den feigen und terroristischen Anschlag auf die Pariser Zeitung “Charlie Hebdo” auf das Schärfste.

Den Angehörigen möchten wir unser tiefstes Beileid aussprechen.

Wir sehen in diesem grausamen Attentat keine Rache für unseren geehrten Propheten, Friede und Segen Allahs auf ihn, sondern ein willkürliches Morden, das nicht mit unseren islamischen Werten vereinbar und durch nichts zu rechtfertigen ist. Dieser Anschlag wird nur die Bemühungen der friedvollen Muslime zunichte machen und den Islam zu Unrecht in schlechten Schatten stellen.

Wir rufen die Muslime dazu auf, jeglichen Gedanken des Terrorismus und Extremismus eine deutliche Absage zu erteilen, sich von diesen zu distanzieren und, wie es unsere Religion verlangt, für ein friedvolles Miteinander zu wirken.

Wir bestätigen dass die Muslime ein Teil der europäischen Gesellschaft sind, sie haben Teil an ihrer Freude sowie an ihrem Schmerz.

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte: “Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hat gesagt: Der Islam gehört zu Deutschland. Und das ist so. Dieser Meinung bin ich auch.”

Marwa Elsherbiny Kultur- und Bildungszentrum Dresden e.V.

Fatih Camiine Moschee